Offa König von Angeln 1

offaq1Heute gehe ich in der Geschichte Angelns, in die Jahre um 500 n.Chr. zurück.     Zu dieser Zeit lebte der sagenumwobene Offa, König der Angeln. Offa, Sohn Wermunds, war ein kränkliches, schwaches Kind, dem niemand zutraute, Angeln vor seinen Feinden zu schützen

Als sein Vater Wermund alt und zu schwach zum Kämpfen war, standen wieder Feinde vor den Grenzen. Um sein Land zu beschützen, wurde Offa auf wundersame Weise ein starker, gesunder Krieger, der Angeln vor den Angreifern rettete.                                                                                                                                  Hier will euch eine Sage von seiner wundersamen Genesung erzählen.

Die Sage von der Offa-Quelle

Wermund, der König von Angeln, war voller Gram und Sorge um sein Königreich, denn der alternde König hatte nur einen Sohn geschenkt bekommen, Offa oder Uffa mit Namen, der blind, stumm und gelähmt war. offaq2Noch verfügte König Wermund über genügend Kraft, um seine feindlichen Nachbarn mit dem Schwert von den Grenzen fern zu halten. Das jedoch sollte Offas Aufgabe sein, und das schreckliche Ende war abzusehen. Da erfuhr der König von einer Quelle an den Ufern der Schlei, deren Wasser eine wundersame Kraft haben sollte. offaq4Wer in dieser Quelle alle sieben Jahre im Banne des Sirius bei Vollmond bade, der würde von allen Leiden geheilt und in der Lage sein, jeden Feind im Zweikampf zu besiegen. Der greise König erblindete inzwischen vollends, und tiefe Trauer verbreitete sich über sein Land, als der Dänenkönig Alewich eine Aufforderung zum Zweikampf überbringen ließ, von dessen Ausgang die Zukunft des Landes Angeln abhängen sollte. Sein Sohn Offa hatte aber mehrmals in der Quelle gebadet und genas. Er fühlte sich daraufhin stark genug, die an seine Vater ergangene Aufforderung zum Zweikampf anzunehmen.offaq3 Der Kampf fand auf der Eiderinseln statt, und Offa blieb Sieger.

Das Wasser der Quelle bei Arnis hatte das gehalten, was man ihr zu schrieb und rettete dank ihrer Heilkraft das Land Angeln.

Maike Jessen

Maike Jessen

Die Offa-Quelle (nach ihm benannt) sprudelt (mit geringem Eigendruck) noch heute. Durch zwei übereinander gestellte Brunnenrohre wurde sie geschützt und gekennzeichnet. Durch Landabbrüche im Laufe der Zeit verlagerte sie sich in die Schlei. Ihre Lage ist am Westrand der Arniser Badestelle im knietiefen Wasser.(Quelle: Die Chronik der Gemeinde Grödersby S.510f)offaq5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *