Nordisch für Zugereiste 7 – naschig

naschig8

Oh, lecker gibt es jetzt Schokolade? Nein, leider nicht.

„Naschig“ ist ein Wetterphänomen, welches ich eigentlich nicht im Sommerhalbjahr erklären wollte, aber die letzte Woche hat mir keine Wahl gelassen.

naschig1

Ich war mir auch lange gar nicht sicher, ob das überhaupt ein nordisches Wort ist oder ob es das nur speziell in unserer Familie gibt. Denn immer wenn ich sage: „Man was haben wir heute wieder für ein naschiges Wetter“, kucken mich die Leute an und fragen, was ich damit meine. Anscheinend gehört es nur in meiner Familie zum ganz normalen Sprachgebrauch.

Im Zuge meiner Recherchen habe ich dann doch einen Artikel gefunden, der naschiges Wetter als eine Variante von Regenwetter aufzählt.naschig5Naschiges Wetter ist richtig ungemütlich, grau und trüb, wie man an den Bildern sieht. Die Sonne hat sich vom Acker gemacht und vom Himmel leuchten graue Regenwolken. Es nieselt mehr oder weniger die ganze Zeit. Regenschauer, im Winter auch gern Schnee-, Hagel- oder Graupelschauer, werden eingestreut. Die Nässe kriecht langsam die Ärmel und Hosenbeine hoch, alles ist klamm.

naschig4Es ist ausnahmsweise wenig Wind, der das trübe Wetter wegpusten kann. Der Löwenzahn weigert sich seine Blüten zu öffnen, die Natur wartet verzweifelt darauf endlich loszulegen.

naschig7Das Fahrrad ist aus dem Winterschlaf geholt und fahrtauglich gemacht, aber bei dem Wetter macht es einfach kein Spaß vor die Tür zu gehen, geschweige denn Fahrrad zu fahren. Am besten lässt es sich auf dem Sofa aushalten, von wo aus man das Elend nur durch das Fenster sehen muss. Selbst ich, die das schleswig – holsteinische Schmuddelwetter mag, habe nach drei Tagen genug davon.

Das einzig Gute am naschigen Wetter ist, dass das Wetter wieder besser wird. Die Sonne scheint wieder und der Löwenzahn zeigt seine Blüten, in voller Pracht.naschig9

2 Gedanken zu “Nordisch für Zugereiste 7 – naschig

    • Moin,
      Ja brusig oder rusig kenne ich auch.
      Wie die Schotten 421 Bezeichnungen für den Schnee haben,
      so haben wir für jede Art vom Wind mind. eine Bezeichnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *