Nordisch für Zugereiste 11 – Eine Reise bekommen

Reise2

„Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“ wie Matthias Claudius sagte schon.     

 

Ich zum Beispiel habe letzten Herbst bei einer Tombola eine Reise in den Odenwald gewonnen. Wahlweise kann man auch zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu sonst etwas eine Reise bekommen. Die Ziele kann man natürlich auch variieren.

Reise1Solch eine Reise bekommt man doch gern.

Aber wie es so ist, ist es im Leben nicht immer so, wie es scheint.                                Manchmal bekommt man eine Reise, auf die man gerne verzichten kann.

Schwullern3Wenn man als Kind beim Baden das Badezimmer flutet, kann man sich schon sehr sicher sein, dass man von seiner Mutter eine Reise bekommt                           Das gibt Ärger.

Reise3

Auch wenn man einen wichtigen Termin verpasst, kann manschon mal eine Reise bekommen.Man kann auch sagen: „Das gibt Mecker“, man wird „eingenordet“, bekommt „Bescheid gestoßen“        oder „es gibt einen Anschiss“.

Ja, man bekommt richtig Ärger.

Wenn ich eine Reise mache, bekomme ich von meiner Katze eine Reise, weil sie nicht mit darf. Aber keine Sorge sie liebt ihre Babysitterin.

Reise4

2 Gedanken zu “Nordisch für Zugereiste 11 – Eine Reise bekommen

  1. Moin! Immer wieder spannend, wie unterschiedlich Sprache und Dialekte sind. Wir können kein „Nordisch“, wir sind Osterländer. Osterland – das gibt es wirklich. Zwischenzeitlich hat es uns in andere Ecken Deutschlands verschlagen. Es ist aber lustig, unterwegs auf Sprachverwandte zu treffen und mit ihnen alte, schon lang nicht mehr benutzte Wörter und Sätze durchzuprobieren. Kennst du das Wort? Was bedeutete dieser Satz?
    Es macht Spass, deinen Blog zu lesen. Und falls wir mal in Angeln sind, Moin! könn wa schon.
    Katy und Effi

    • Dank euch Osterländer, ich kannte Osterland nicht, aber man lernt nie aus.
      Es ist spannent und manchmal auch sehr lustig sich mit seiner Sprache zu befassen . Ich hatte eine Liste mit 50-60 bei uns täglich gebrauchten Wörtern gemacht, die habe ich jemandem aus Westdeutschland zum Übersetzen gegebenm, mit dem Ergebnis 2/3 falsche Andworten. Da dachte ich, wir haben hier soviel Touristen und Gäste von außerhalb, die verstehen uns ja gar nicht. Also versuche ich das „Nordisch“, auch für nicht „nordische“ Menschen, zu erklären.
      Ich hoffe ihe habt auch weiter Spass an meinem Block und das wichtigste Wort könnt ihr ja schon „Moin“
      Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *